Sind Frauen wirklich schlechtere Autofahrer?

Nicht nur am Stammtisch in den Kneipen befasst man sich seit Jahren mit dem Thema, ob Frauen nun schlechtere Autofahrer sind als Männer. Es gibt auch jede Menge Statistiken darüber. Frauen fahren – wenn auch ein bisschen langsamer meist, dafür disziplinierter und auch mit weniger Unfällen. Dies schlägt sich natürlich auch in der Höhe der Prämie für die Online Autoversicherung nieder. Wenn es nach den Statistiken geht, sollten die „Herren der Schöpfung“ ruhig mal etwas langsamer fahren. Denn die von ihnen verursachten Unfälle schaden nicht nur anderen, sondern häufig auch ihnen selbst. Überdurchschnittlich viele der rund 900 Querschnittslähmungen in Deutschland jährlich gehen auf Verkehrsunfälle zurück. Und betroffen sind vor allem Männer. Diese verbringen dann den Rest ihres Lebens nicht am Steuer, sondern im Rollstuhl und sind ein Pflegefall.

Foto: Andreas Hermsdorf  / pixelio.de
Foto: Andreas Hermsdorf / pixelio.de

(mehr …)

Weiterlesen

Wie Frauen eine günstige Autoversicherung finden

Dass Frauen heute den Führerschein machen ist in Deutschland selbstverständlich. Doch erst seit 1958 ist dies auch ohne die Erlaubnis von Ehemann oder Vater möglich. Diese inzwischen fast schon historische Tatsache wird in den Medien aktuell ausgeschlachtet, weil es ab Juni 2018 – 60 Jahre nachdem es in Deutschland Frauen möglich ist den Führerschein zu machen – auch Frauen in Saudi Arabien erlaubt werden soll. Deutschland ist inzwischen einen Schritt weiter vermutlich. Denn hierzulande werden für die Autoversicherung Unisex Tarife angeboten. Und eine Online Autoversicherung abzuschließen ist für Frauen nicht schwer. Was bleibt sind Vorurteile. Diese erstrecken sich von zu langsamen Fahren bis zum Einparken. Dabei hätte es den sprichwörtlichen „Herren der Schöpfung“ gut, wenn sie etwas langsamer fahren würden.

Foto: Thorben Wengert  / pixelio.de
Foto: Thorben Wengert / pixelio.de

(mehr …)

Weiterlesen

Männer und Frauen am Steuer

Bis vor einigen Jahren herrschte in Bezug auf die Fahrzeug Versicherung zwischen Männern und Frauen noch eine Ungerechtigkeit. Doch mit einer Frau an der Spitze der Bundesregierung und Frauen an der Spitze in vielen Unternehmen hat sich das geändert. Frauen zahlen nun nicht mehr als Männer für die Versicherung fürs Auto. Dies ergab sich auch aus der Gleichbehandlung von Alleinstehenden und Geschiedenen. Was das Fahrverhalten angeht, herrscht aber immer noch ein großes Vorurteil gegenüber Frauen – von den Männern initiiert: Frauen können nicht Auto fahren und Frauen können nicht einparken. Dabei sagen die Statistiken etwas anderes. Diese sagen nämlich, dass Männer die meisten Unfälle verursachen und es auch Männer sind, die häufiger im Straßenverkehr sterben bzw. schwer verletzt werden als Frauen.

Foto: Joujou  / pixelio.de
Foto: Joujou / pixelio.de

(mehr …)

Weiterlesen

Frau am Steuer – nicht immer schlecht

Eine große Ungerechtigkeit herrschte noch bis vor einigen Jahren wenn es um die Fahrzeug Versicherung zwischen Mann und Frau. Dann wurde per Gesetz Gleichberechtigung diktiert und auch die Versicherungen mussten Unisex Tarife schaffen. Allerdings an den Vorurteilen von so manchen Sachbearbeitern und vor allem Werkstattleitern hat das nichts geändert. Denn noch immer werden Frauen mit dem Vorwurf konfrontiert nicht richtig einparken zu können oder immer viel zu langsam zu fahren. Auch im Gespräch mit ihren Ehemännern oder Freunden sind Frauen immer wieder diesem Vorurteil ausgesetzt. Doch ist da wirklich etwas dran? Können Frauen schlechter Auto fahren als Männer? Oder ist es einfach ein altes Vorurteil, das von Generation zu Generation getragen wird?

Foto: Andreas Hermsdorf  / pixelio.de
Foto: Andreas Hermsdorf / pixelio.de

(mehr …)

Weiterlesen

Südafrika – Auto kaufen und fahren

Es gibt viele Europäer, die derzeit Europa den Rücken kehren und in das Land unserer Ahnen zurückkehren – nach Afrika. Wer nicht gerade im Kriegsgebiet leben möchte oder nur unter Schwarzen, der kann nach Südafrika übersiedeln. Hier leben viele Europäer bzw. Nachfahren von europäischen Siedlern und Sträflingen, die einst bei der Gold- und Diamantensuche ihr Glück fanden. Das bedeutet auch heute noch, dass Südafrika das afrikanische Land, das wohl noch am europäischsten geprägt ist. Natürlich hat dies auch etwas mit der einstigen Kolonialmacht England zu tun, von der noch viele Spuren übrig geblieben sind in Südafrika – neben der englischen Sprache, die eine der Amtssprachen ist, auch der Linksverkehr. In Südafrika Auto zu fahren ist eigentlich gar nicht so einfach. Dabei haben nur die wenigsten der 55 Millionen Einwohner des Landes überhaupt ein Auto.

Foto: Andreas Hermsdorf  / pixelio.de
Foto: Andreas Hermsdorf / pixelio.de

(mehr …)

Weiterlesen

Auto Versicherung in Südafrika

Südafrika ist das afrikanische Land, das wohl noch am europäischsten geprägt ist. Südafrika grenzt im Süden und im Südosten an den Indischen Ozean und im Westen erstreckt sich der Atlantische Ozean. Im Norden liegen Namibia, Botswana, Simbabwe und weiter östlich Swasiland und Mosambik. Eine Enklave, die vollständig von Südafrika umschlossen ist, ist das Königreich Lesotho. Der Regierungssitz Südafrikas befindet sich in Pretoria. Doch das Parlament tagt in Kapstadt – der heimlichen Hauptstadt des Landes. Kapstadt gehört auch zu den größten Städten des Landes, neben Johannesburg. Verkehrssprache in Südafrika ist Englisch. Doch auch Afrikaans und neun Bantu-Sprachen gelten als offizielle Amtssprachen. Südafrika gehört zu den G20 Wirtschaftsmächten und ist eines der Gründungsmitglieder der Vereinten Nationen. Einwohner gibt es in Südafrika ca. 55 Millionen und auch viele Autos, doch keine gesetzlich vorgeschriebene Auto Versicherung.

Foto: Dieter Schütz  / pixelio.de
Foto: Dieter Schütz / pixelio.de

(mehr …)

Weiterlesen

Südafrika – Heiraten am Strand

Kein Land ist so facettenreich wie die „Regenbogen-Nation“ Südafrika. Einst im Zeichen der Apartheid stehend und unter weißer Herrschaft, hat sich das Land in den 1990er Jahren aufgemacht zu neuen Ufern. Unter Nelson Mandela erblühte Südafrika und wurde auch als Ziel für Paare beliebt, die sich gerne außerhalb von Deutschland in den Hafen der Ehe begeben wollen. Die Eheschließung in Südafrika wird natürlich heute in Deutschland anerkannt. Das heißt keiner muss mehr aufs deutsche Standesamt und dort die Gebühren bezahlen für die Eheschließung. Dabei ist Südafrika sicherlich auch aus dem Grund so beliebt, weil man hier eine doch recht europäische Lebensart pflegt. Englisch spricht man hier zudem auch und das kommt natürlich auch vielen entgegen.

Foto: Dieter Schütz  / pixelio.de
Foto: Dieter Schütz / pixelio.de

(mehr …)

Weiterlesen

Darum in Südafrika heiraten

Jeder, der in Südafrika heiratet, der erwägt aus den verschiedensten Gründen eine Südafrika Rundreise. Denn die meisten halten sich natürlich länger als nur eine Woche in Südafrika auf. Denn Südafrika ist ein Land, das sehr viel zu bieten hat. So zählt dieses Land zu den besten Zielen, wenn man Wildtiere beobachten will. Im berühmten Krüger Nationalpark ist dies natürlich besonders gut möglich. Denn hier trifft man auf alle möglichen Wildtiere, die nicht nur in Südafrika heimisch sind. Doch auch die landschaftliche Schönheit Südafrikas spricht natürlich dafür, dass man nach der Hochzeit sinnigerweise gleich seine Flitterwochen hier verbringt. Es gibt hier atemberaubende Küstenstreifen, aber auch schöne und wild romantische Gebirgslandschaften und riesige Gebiete mit wilder Buschlandschaft, Halbwüsten, Seen, Wasserfälle, aber auch spektakuläre Canyons, Wälder und weite Ebenen.

Foto: Janine Grab-Bolliger  / pixelio.de
Foto: Janine Grab-Bolliger / pixelio.de

(mehr …)

Weiterlesen

Das muss man auf den Malediven beachten

Immer mehr Paare wollen ihre Flitterwochen auf den Malediven verbringen. Auch wenn dieses Inselparadies im Indischen Ozean praktisch zum Untergang verdonnert ist, hat man auf den Inseln derzeit größere Probleme. Denn es gibt auf den Malediven seit 2014 schon einige politische Unruhen, die sich im Februar 2015 zugespitzt haben. Anfang November verhängte der Präsident der Malediven sogar den Notstand über das gesamte Inselreich für einige Tage. Seither ist die Stimmung doch recht gereizt in der Bevölkerung. In Male kommt es immer mal wieder zu Demonstrationen. Diese sind spontan und nicht angekündigt. Das heißt wenn man harmlos shoppen gehen möchte oder etwas essen, kann es sein, dass man plötzlich in eine Demonstration gerät. Doch Menschenansammlungen sind unbedingt zu vermeiden. Es gab schon diverse Verhaftungen. Und auch der IS könnte auf den Malediven planen Anschläge zu verüben.

Foto: A.Dreher  / pixelio.de
Foto: A.Dreher / pixelio.de

(mehr …)

Weiterlesen

Sicherheitshinweise Flitterwochen Malediven

Bevor man Flitterwochen Malediven bucht, sollte man sich heutzutage über die Sicherheitslage vor Ort informieren. Aktuell hat das Auswärtige Amt die grundsätzliche Einschätzung, dass die politische Lage auf den Malediven ein bisschen angespannt ist. Am 4. November 2015 rief der Präsident des Inselstaates den Notstand über das ganze Land aus und hob diesen am 10. November 2015 aber auch schon wieder auf. Doch schon seit Februar 2015 kommt es in der Hauptstadt Male immer wieder zu großen Demonstrationen, die politische Gründe haben. Es gab auch gewalttätige Ausschreitungen. Von den Unruhen bisher nicht betroffen waren die Urlaubsinseln und die Flughafeninsel. Touristen wurden bisher auch noch nicht von den kriminellen Banden attackiert. Betroffen waren bisher immer nur Einheimische. Beunruhigend ist jedoch, dass auch der IS hier versucht Anhänger zu rekrutieren. Die Gefahr von Anschlägen durch diese Terrororganisation steigt.

Foto: FloRyan  / pixelio.de
Foto: FloRyan / pixelio.de

(mehr …)

Weiterlesen